4/19/2009

Shokuyoo no hana

[ . BACK to WORLDKIGO TOP . ]
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Edible blossoms, edible flowers
(shokuyoo no hana)

***** Location: Japan
***** Season: Various, see below
***** Category: Humanity


*****************************
Explanation

Blumen zum Essen 食用の花
essbare Blumen, ebßare Blumen
エディブルフラワー ediburu furawaa


. . . CLICK here for Photos !

CLICK for some more photos


These blossoms contain a lot of vitamins and minerals, just as our edible vegetables. They are now often sold in sets of various colors in the supermarket, to give color to the daily meals. They also have an effect in the color therapy. So if you are tired, prepare a cup of hot water in a glass and drop an edible flower in it, it will make you feel better.
See the cherry blossom tea below.

Vitamin A
cosmos, pansies, dianthus, calendula, nasturtium ナスターチウム

Vitamin C
roses, carnation, touch-me-not (Impatiens balsamina, hoosenka ほうせんか【鳳仙花】 Balsamine; Springkraut, auch kinrenka キンレンカ(金蓮花) )

dietary fibers 食物繊維
Dianthus, roses, carnations and others.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


pansies and violas
Veilchen
CLICK for original LINK
© PHOTO : www.na-ta.net


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

WASHOKU :
Seven Herbs of Spring. Haru no Nanakusa 春の七草



Maybe the most famous is the rapeseed flower, nanohana.

WASHOKU :
rape blossoms, rape flower, na no hana 菜の花



菜の花や月は東に日は西に
na no hana ya tsuki wa higashi ni hi wa nishini

rapeseed blossoms -
the moon is in the east,
the sun in the west

Yosa Buson





..........................................


WASHOKU :
"Spring Chrysantheum" (shungiku) as food

春菊 (しゅんぎく )


kakinomoto, kaki no moto かきのもと
edible chrysanthemums from Niigata
They have a violet color and become even more colorful when dipped in vinegar and cold water.
as hitashi, with some vinegar, they become even more colorful
as tenpura, tsukudani, goma-ae or on chirashizushi
. . . CLICK here for Photos !


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


bara バラ roses
contain a lot of vitamin C and fibers. Good for constipation.
Flowers are used for jelly and jam. Tea, also rose hip tea.
WKD : rose, bara 薔薇 (ばら) KIGO
Rosen
. . . CLICK here for Photos !


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


kanzoo カンゾウ(萱草)daylily blossoms
They last only one day, but taste mild and juicy.
put into soups
Taglilienknospen

WKD : Daylily (kanzoo) KIGO


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


haibisukasu ハイビスカス, 食用ハイビスカス
Hibiscus
Made into a sour kind of tea.
. . . CLICK here for Photos !
Hibiskus, Hibiskustee


Rose of Sharon (mukuge) / Hibiscus (bussooge) KIGO

Cotton rose, Rose-Mallow (fuyoo, fuyo, fuyoh) Hibiscus mutabilis. KIGO


hosuta, gibooshi ホスタ, (ギボウシ 擬宝珠)
hosta blossoms

a kind of lily
. . . CLICK here for Photos !
Hosta-Blume

Gibooshi no Hana 擬宝珠の花 KIGO


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


kanna 食用カンナ(ショクヨウカンナ)Canna
Canna generalis
. . . CLICK here for Photos !
kigo for autumn



kosumosu コスモス cosmos flowers
Cosmos bipinnatus. Mexican aster
キバナコスモス kibana kosumosu has been used as food since the Showa period. It represents autumn on the table.
. . . CLICK here for Photos !
Schmuckkörbchen
akizakura 秋桜 (あきざくら) "autumn cherry (blossoms)"

kigo for mid-autumn

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


panjii パンジー pansy
They come in many lovely colors. They have no strong smell or special taste and can go with salad or into soups.
Stiefmütterchen; Viola tricolor var. hortensis.
. . . CLICK here for Photos !


Pansy, pansies
"Three-colored violet", sanshoku sumire 三色菫
Viola Pansie, panjii uioora パンジー ウイオーラ



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



rabendaa ラベンダー lavender
It balaces the taste of meat and fish.
Made into bisquits and icecream.
More often used for aroma oils アロマオイル.
. . . CLICK here for Photos !
Lavendel. lat.: Lavandula.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


CLICK for more photos

sakuracha 桜茶 cherry blossom tea
from salted pickled cherry blossoms
This tea is good for a hangover.
. . . CLICK here for Photos !

Kirschblütentee

WKD : Cherry Blossoms (sakura) KIGO



湯の宿の客にもてなす桜茶
yu no yado no kyaku ni motenasu sakuracha

at the hot spring resort
guests are welcomed with
cherry blossom tea


Watanabe sama 渡辺様


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


suiitopii スイートピー sweet peas
Lathyrus odoratus.
. . . CLICK here for Photos !
Wicke


*****************************
Worldwide use


Das Auge isst mit
Traditionelle japanische Speisen werden auf einem Tablett serviert. Bei der einfachsten Anrichtung liegen ganz vorne die Essstäbchen, rechts darüber die Schale mit der Miso-Suppe, links darüber die Schale mit dem Reis. In der zweiten Reihe steht rechts eine Schale mit Gemüse, links eine Platte mit Fisch oder Fleisch, der Kopf des Fisches zeigt dabei nach links. Dazwischen steht noch eine kleinere Schale mit eingelegtem Gemüse (tsukemono). Je nach Jahreszeit können einige bunte Blüten oder Blätter diesem einfachen Gedeck etwas Festliches verleihen.
Im Restaurant wird besonderen Wert auf passendes Geschirr und elegante jahreszeitliche Dekoration gelegt . Einen Höhepunkt dieser Präsentation von Speisen bietet die Kaiseki-Cuisine, bei der alles mit künstlerischer Sorgfalt zubereitet wird, um den bestmöglichen ästhetischen Eindruck zu erreichen.

Das gute Geschäft mit den Blättern
Die richtigen Blüten und Blätter je nach Jahreszeit für die Dekoration zu bekommen, ist für ein Restaurant im Stadtgebiet von Kyoto oder Tokyo gar nicht so einfach. Inzwischen haben sich einige Gemeinden in Shikoku darauf spezialisiert und machen ein „Geschäft mit Blättern“. Die Bauern sammeln Blätter aus dem Wald und pflanzen besondere Farnkräuter, Bambus, Bäume und Büsche mit dekorativen grünen Blättern und Ahornbäume, die im Herbst wegen ihrer roten Blätter geschätzt sind. Die Blätter werden gewaschen, sortiert und in kleinen Mengen verpackt, Angebot und Nachfrage erfolgt über das Internet, das die Bauersfrauen schnell selbst zu beherrschen gelernt haben. „Ich bin ganz stolz auf unser „Geschäft mit den Blättern“, dadurch hat unser Dorf neues Leben gewonnen und die Nachbarschaft hat etwas zu tun. Es ist genau das richtige für uns alte Leute!“, berichtet Frau Higuchi, 72 Jahre alt, aus dem Dorf Kamikatsu in Tokushima.
Farnkräuter vermitteln einem Gedeck in den Januartagen das besondere Festgefühl zum Neuen Jahr, Bambusblätter geben einem Sommergericht etwas Kühle und Frische und im Herbst dürfen die roten Ahornblätter und die glänzenden bunt gefleckten Blätter der Persimonenbäume nicht fehlen.


Beim „Inari-Zushi mit Blüten“ schneidet die Hausfrau kleine Blütenformen direkt aus den bunten Speisen. Gelb aus Omelett, grün aus Brokolistämmen, weiß oder rot aus Kamaboko, orange aus Karotten – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.


Tempura von roten Ahornblättern
Die roten Blätter des Ahorns symbolisieren den Herbst Japans und dienen der herbstlichen Dekoration auf dem Speisetisch. Sie bilden in der Natur einen wunderbaren Kontrast mit den vielen weißen Wasserfällen des Landes.
In ferner Vergangenheit, im siebten Jahrhundert praktizierte der Asket En no Gyooja, Gründer der Shugendoo und der Yamabushi-Bergpriester, am Wasserfall in Mino, in der Nähe von Osaka und nährte sich dabei nur von den Pflanzen des Waldes. Die roten Ahornblätter glänzten verlockend in ihrer roten Pracht, so pflückte er sich einige, briet sie im Rapsöl seiner kleinen Lampe und verspeiste sie mit großem Genuß. In Erinnerung an diese Überlieferung wird heute noch am Temple Minoji ein süßes Tempura zubereitet. Die Ahornblätter müssen ein Jahr in Salzl liegen, bis sie essbar sind. Dann werden sie mit einem süßen Ausbackteig, in dem Zucker und Sesam vermischt sind, in Rapsöl zu einem aromatischen Tempura ausgebacken. So entstand ein begehrtes Reisemitbringsel dieser Gegend.
http://washokufood.blogspot.com/2008/02/momiji-tenpura-sweets.html



Essbare Blüten
Neben den Blüten als farbigen Dekorationen werden auch einige Blüten direkt verspeist. Sie enthalten Vitamine und Ballaststoffe im Dienste der Gesundheit und erfreuen obendrein nach dem Konzept der Farbtherapie das Auge und die Seele durch ihre Farbenpracht.
Stiefmütterchen, Schmuckkörbchen, Kapuzinerkresse, Ringelblume und Nelken enthalten viel Vitamin A, Rosen, Nelken und Springkraut Vitamin C. Rosen und Nelken sind reich an Ballaststoffen.
Diese Blüten finden sich mit Zucker in Küchlein gebacken, im Winter im Eintopf und im Sommer auf Salaten.

Chrysanthemenblüten
sind wegen ihrer kräftigen gelben Farbe beliebt. Chrysanthemen sind in Japan die Symbolblume für die kaiserliche Familie.

Hibiskusblüten
werden häufig zu Tee verarbeitet.

Kirschblüten
bringen den Frühling auf den Tisch.
Tee von in Salz eingelegten Kirschblüten, s.S.?172.

Lavenderblüten
haben einen kräftigen Eigengeschmack und passen gut zu Fleisch- und Fischgerichten. Sie werden auch in Biskuits und Eiscreme verarbeitet.

Rapsblüten
bringen den Frühling auf den Tisch und in die Eintöpfe. Raps wird besonders in der Präfektur Chiba angebaut.

Rosenblüten
enthalten viel Vitamin C und Faserstoffe. Sie sind wirksam bei Verstopfung. Sie werden als Tee oder in Gelee-Zubereitungen genossen.

Schmuckkörbchen (Cosmos)
zieren in Japan im Herbst viele brachliegende Felder und sind als „Kirschblüten des Herbstes“ seit der Shoowa-Zeit sehr beliebt.

Stiefmütterchen
sind wegen ihrer Farbenvielfalt und ihres geringen Eigengeschmackes besonders beliebt auf Salaten und in Suppen.

Taglilienblüten
blühen, wie der Name sagt, nur einen Tag. Sie sind mild im Geschmack und fleischig in der Konsistenz. Sie werden oft in Suppen angeboten. Auch andere Lilienblüten, wie die der Hosta-Blume, werden gegessen.

Wicken
sind nicht nur beliebt für Blumengebinde, sondern auch auf bunten Salaten und in Suppen.



*****************************
Things found on the way




*****************************
HAIKU



edible plants
bring some color on your plate -
summer deepens


Gabi Greve
Summer 2007


*****************************
Related words

WKD : Lotus as KIGO


***** WASHOKU : General Information


. Orchid tree, Kachnar tree blossoms .
Eaten in India.


[ . BACK to WORLDKIGO . TOP . ]
[ . BACK to DARUMA MUSEUM TOP . ]
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

1 comment:

sakuo said...

ずいぶん食べられる花がありますね。
驚きました。

sakuo